GRL PWR

Ich sag euch was, ich hab das locker 30 Jahre egal gefunden, dass ich ein Mädchen bin. Mode egal, ob du ein Junge oder ein Mädchen warst, egal, Puppen egal, Autos auch egal. Das Geschlecht interessierte mich einfach herzlichst wenig. Das führte zu ziemlich wirren Outfits und guten Freunden. Gute Freund im Keller mit viel Rap und schlechter Luft, Jungs und ich, das Mädchen, egal. Ich wollte keinen von denen als „Jungen“, die waren einfach nett und haben nicht gestresst, optimal. Mir war schon klar, dass ich mich schminken kann und im Prinzip war ich begeistert von der Girl Power made by Bravo in den Neunzigern, aber daran habe ich nie gezweifelt, der Girl Power. Die kam für mich so selbstverständlich daher wie jedes Jahr der Nikolaus. Wozu also ein großes Bohai machen. Hauptsache war doch, dass wir alle nett zueinander sind.

So ging das viele Jahre. Etliche Mädchenfreundschaften zerbrachen, ich war meist zu unsensibel und nicht loyal, dabei fand ich Mädchen ja voll ok, sie mich aber nicht. In der zweiten Klasse, da setzten sie plötzlich ein neues Mädchen neben mich. Sie war eine von diesen Russlanddeutschen, in irgendeinem Heim in der Nähe angekommen und jetzt meine Sitznachbarin. Ich war wenig begeistert, merkte aber schnell, das Girl tickt wie ich. Jahre später hielt ich ihr die Haare beim Kotzen. Da waren wir längst, was wir noch immer sind: bff. 27 Jahre dieses eine Girl. Und nur das eine.

Posted in Sie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s